Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Neuigkeiten rund um Ihre Musikschule Lich.

Ein neues Unterrichtsformat richtet sich an all diejenigen, die nicht nur gerne Gitarre oder Klavier lernen sondern auch Singen möchten und sich im speziellen mit dem Thema „Begleitung von Rock und Pop Songs“ befassen wollen

[Hier] geht es zu den näheren Informationen


 

Das Konzept des musikalischen Orientierungskurses wird künftig in veränderter Form angeboten.

[Hier] geht es zur den näheren Informationen zum Kurs


 

Termin: Sonntag 15.8.21 ab 19 Uhr Biergarten „Statt Giessen“

Der Eintritt ist frei.   

Georg Wolf (überregional bekannter und aktiver Bassist) leitet seit 1987 den Jazzworkshop der Musikschule Lich. In dem Workshop bringt er seit Jahren Montagsabends den Teilnehmern in ruhiger und kompetenter Art Jazz (im traditionellen Sinn) und Improvisation näher. Dabei vermittelt er auch die harmonischen Grundlagen ausgehend von Jazz-Stücken im Wesentlichen aus dem Bereich Swing bis Bop. Die Besetzung der personell sehr stabilen Gruppe besteht aktuell aus Kontrabass (Nicolas Reinschmidt), Gitarre (Jörg Kalk), Piano (Berchthold Büxel), Schlagzeug (Eberhard von der Decken), 2 Saxofone (Alt Marion Lorengel, Tenor Wilmar Steup), Gesang (Linde Drescher) und dem Leiter des Ensembles Georg Wolf. Das Ergebnis dieser Arbeit kann am 15.8.21 ab 19 Uhr im Biergarten vor dem Bistro „Statt Giessen“ in Lich bei einem Glas Wein genossen werden. Mainstream Jazz in lauer Sommernacht.


 

Der in Braunfels lebende Gitarrist Ulrich von Zydowitz ist seit über 25 Jahren als Musiker und auch als Lehrer für Gitarre, E-Gitarre, Mandoline und Ukulele tätig. Sein Musikalischer Werdegang reicht vom Gitarrenstudium bei Alfred Schadeberg, über Workshops bei Prof. Sonja Prunnbauer, Prof. Dieter Kreidler, Prof. Olav van Gonnissen, Roberto Aussel und Oliver Waitze bis hin zu zertifizierten Lehrgängen der Musikhochschule Köln/Wuppertal. Auch Kammermusikalische und Mandolinen Seminare prägen den Stil und vor allem die Vielseitigkeit von Zydowitz.

Als Instrumentalpädagoge war er an verschieden Musikschulen beschäftigt bevor er 2016 an die Musikschule Lich e.V. kam. Seit 2018 leitet er den Blues Workshop der Musikschule Lich.

Ulrich von Zydowitz hat dem Blues Workshop, nachdem er ihn 2018 übernommen hatte, eine komplett neue Richtung gegeben. Lag der Schwerpunkt vorher eher auf Rockig gespieltem Blues, so liegt er inzwischen eher auf den leisen Zwischentönen. Der Workshop spielt überwiegend unplugged und achtet auf die musikalische Interaktion zwischen den Musikern. Wie das ganze klingt, ist am 22.8.21 um 19 Uhr  im Biergarten vor dem Bistro „Statt Giessen“ in Lich zu hören.


 

Am Sonntag, 30. Mai findet hessenweit der Tag für die Literatur und die Musik statt. Geplant waren Lesungen und Konzerte an insgesamt 55 Orten in ganz Hessen. Aufgrund der Pandemie mussten die meisten Präsenzveranstaltungen abgesagt werden. Viele Veranstalter, Autor*innen und Musiker*innen haben Videos produziert, die man am 30.5. abrufen kann. Infos dazu gibt es unter: www.hr2.de

Lich ist gleich zweimal beim „Tag für die Literatur und die Musik“ vertreten. Unter dem Titel „Büchner für uns heute – Moral ist, wenn man moralisch ist“ liest Hörbuchsprecher und Autor Sven Görtz Texte von Georg Büchner. Musikalisch umrahmt wird die Lesung durch Musik von Peter Tschaikowski, Ludovico Einaudi, Linda Ronstadt und Leo Brouwer, interpretiert von Schülerinnen und Schülern der Musikschule Lich e.V.. Kurze literarische Passagen aus „Lenz“, „Woyzeck“, dem „Hessischen Landboten“ und aus Briefen des Autors zeigen, wie aktuell und anregend Büchner noch immer ist. Stimmungsvoll ergänzt wird die Lesung durch die unterschiedlichen Musikstücke, die von den Lehrkräften Irina Sommer (Klavier), Peter Damm (Klavier), Andreas Kühr (Schlagzeug) und Dr. Georg Wissner (Gitarre) der Musikschule Lich e.V. zusammen mit ihren Schülerinnen und Schülern Julia Friedrichs, Lina Marx (beide Klavier), Salome Kotulla (Gitarre), Luca Müller und Finn Berg (beide Percussion) vorbereitet wurden.

Der Link zum Video „Moral ist, wenn man moralisch ist“:    https://youtu.be/3PpHoxnlvOQ

Die zweite musikalische Lesung trägt den Titel „Leuchtfeuer des Alltags“. Der Autor Jochen Etienne liest neue Kurzgeschichten, für die musikalische Umrahmung sorgt der Pianist Peter Damm mit eigenen Klavier-Impressionen. Jochen Etienne arbeitet als Roman- und Drehbuchautor. Seine Kurgeschichten beschreiben oft jene Momente des Alltags, die das Lebensgefüge ins Wanken bringen und auf überraschende oder tragikomische Weise herausfordern. Peter Damm ist Pianist und Musikpädagoge sowie Kultur-Koordinator der Stadt Lich. Seine „Impressionen“, kurze Klavierstücke von jeweils 3-4 Minuten Dauer, entstanden während das Corona-Lockdowns 2020/2021.

Der Link zum Video „Leuchtfeuer des Alltags“:                    https://youtu.be/QTF52tJXp_4

Beide Veranstaltungen wurden in Kooperationen von Musikschule Lich e.V., künstLich e.V. und Förderverein Stadtbibliothek Lich e.V. als Video produziert. Ab Samstag, 00.00 Uhr sind die Links zu den Videos abrufbar unter:

www.musikschule-lich.de

www.kuenstlich-ev.de

www.foerderverein-stadtbibliothek-lich.de

www.hr2.de


 

Liebe Schülerinnen und Schüler

Wir freuen uns ihnen mitteilen zu können, dass die Musikschule wieder für den Einzelunterricht und für Kleingruppen (unter Einhaltung der aktuell gültigen Hygienemaßnahmen) geöffnet ist. Sollte die Inzidenz stabil über einen Zeitraum von 5 WERKTAGEN unter 100 bleiben (laut RKI), sind weitere Lockerungen möglich. Diese werden ihnen an dieser Stelle mitgeteilt.

Gruppenunterrichte und Angebote in den Schulen und Kitas werden wir, wegen besserer Planbarkeit, erst nach den Sommerferien wieder anbieten.


 

Der Bundestag hat das „vierte Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ (Bundesnotbremse) beschlossen, das am 23.04.2021 in Kraft getreten ist und bis zum 30. Juni 2021 befristet ist.

Da aufgrund der hohen Inzidenzzahlen in sämtlichen Schulen im Landkreis Gießen kein Präsenzunterricht stattfindet (mit Ausnahme der Abschlussklassen allgemeinbildender Schulen), wird auch unsere Musikschule ab dem 26.04. 2021 geschlossen bleiben.

Sollten die Inzidenzzahlen an 5 aufeinander folgenden Tagen unter 165 liegen (es gelten die Zahlen des RKI, nachzulesen auf der Seite des Ministerium für Soziales und Integration) wird die Musikschule wieder öffnen.

Der Unterricht wird, soweit dies möglich ist, digital angeboten. Unsere Lehrkräfte werden sich dazu mit Ihnen/Euch in Verbindung setzen.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme

Sofern wir bei einer Inzidenz unter 165 wieder Präsenzunterricht anbieten dürfen, beachten Sie bitte folgende Hinweise:

 

Schülerinnen und Schüler (vergleichbar den Regelungen an Allgemeinbildenden Schulen) müssen zur Teilnahme am Präsenzunterricht einen negativen Schnelltest vorweisen, der nicht älter als 72 Stunden ist.

Wir halten es für sinnvoll, wenn wir Ihnen die Entscheidung überlassen, auf welchem Wege dies für Sie am einfachsten zu bewerkstelligen ist.

Wie Sie wissen, sind Tests

  • in der Allgemeinbildenden Schule,
  • in Testzentren, (z.B. Bürgerhaus Lich)
  • in speziellen Apotheken,
  • aber auch solche, die Sie zuhause durchführen, aussagekräftig.

Auf der Basis unseres vertrauensvollen Verhältnisses genügt uns eine Selbstverpflichtung Ihrerseits, welche Sie [hier] herunterladen können.

Ihre Selbstverpflichtung ist Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht wie er bisher möglich war.
Dabei verpflichtet sich die Musikschule, den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes zu folgen.

Ich hoffe auf Ihr Verständnis und dass wir mit dieser Form der Zusammenarbeit das Beste unter den gegebenen Bedingungen für die Schülerinnen und Schüler gemeinsam ermöglichen können.

 Mit freundlichen Grüßen

Musikschule Lich e.V.

Andreas Kühr

(Schulleiter)

 


 

Der Präsenzunterricht (Einzelunterricht) an der Musikschule Lich e.V. findet ab Montag,  9. November 2020 wieder statt.

Mitteilung des Verband deutscher Musikschulen (VdM) in Hessen vom 06.11.2020:

Aufgrund der maßgeblichen Initiative des VdM Hessen wird die Hessische Landesregierung im Hinblick auf den Betrieb der Musikschulen eine Präzisierung der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung vornehmen. Wir freuen uns über das gelungene Verhandlungsergebnis, dass aus der vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, allen voran Frau Staatsministerien Angela Dorn, sowie den Landtagsabgeordneten und unseres Bundesverbandes resultiert.

Wie wir soeben im Gespräch mit Frau Staatsministerin Dorn erfahren haben, dürfen die Musikschulen unter Beibehaltung der bisherigen Maßgaben also ab dem heutigen Tag, Freitag, den 6. November 2020 wieder für den Publikumsverkehr (Schülerinnen und Schüler sowie Eltern) öffnen.


 

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen