Im Rahmen der Licher Kulturtage 2018 veranstalten die Musikschule Lich e.V. und der Förderverein der Musikschule in Kooperation mit anderen Kultureinrichtungen einige Konzerte und Workshops.

Wir freuen uns auf diese Highlights und laden Sie herzlich dazu ein.

Ihr Team der Musikschule Lich e.V.

 

Nacht der Chöre

Freitag, 2. März, 19:30 Uhr, Bürgerhaus Lich

Alle zwei Jahre laden Dietrich-Bonhoeffer-Schule und Musikschule Lich ein zur „Nacht der Chöre“. In diesem Jahr dabei: Schulchor der Erich-Kästner-Schule, Schulchöre der DBS „Turmspatzen“ und „Klanglichter“, Jugendchor Songlines, Chorgemeinschaft Cäcilia Lich, Acappella Chor TAKT u.a.

Eintritt frei, Veranstalter: Dietrich-Bonhoeffer-Schule/Musikschule Lich e.V.

 

Frühlingskonzert der Musikschule Lich e.V.

Samstag, 3. März, 15:00 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge

Dreimal im Jahr lädt die Musikschule Lich e.V. zu Schüler-Konzerten ein, bei denen sich der Nachwuchs  präsentieren kann: im Frühling, im Sommer und im Herbst.
Beim Frühlingskonzert zeigen Ensembles und Schüler/innen der Musikschule ein buntes Programm von Klassik bis Pop.

Eintritt frei (um eine Spende für die Arbeit der Musikschule wird gebeten), Veranstalter: Musikschule Lich e.V.

 

 10 Jahre Songlines - Das Jubiläumskonzert des Jugendchors der Musikschule Lich e.V.

Mittwoch, 14. März, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge

Die Musikschule Lich e.V. wird 40 und die Songlines werden 10 Jahre alt. Der temperamentvolle Jugendchor der Musikschule unter Leitung von Peter Damm ist längst weit über Lich hinaus bekannt und beliebt. Zur Zeit bestehen die Songlines aus 25 Sängerinnen und Sängern im Alter von 16 bis 24 Jahre.Von Anfang zog der Chor junge Talente an. Fast alle Songlines spielen ein oder mehrere Instrumente. Und das gemeinsame Singen ist ihre große Passion. Sie lieben aktuelle Pop- & Rocksongs wie „Shake it off“ von Taylor Swift und „Uptown Funk“ von Bruno Mars, aber auch Klassiker wie „Hallelujah“ von Leonard Cohen oder „Bohemian Rhapsody“ von Queen. Das alles setzen sie auf der Bühne mit großer Leidenschaft und mit Spaß an der Bewegung um. Konzertreisen führten die jungen Sänger/innen nach Mecklenburg, Ungarn und Schweden. Und beim 14. Hessischen Chorwettbewerb 2017 erreichten sie einen 2. Preis. Im Jubiläumskonzert gibt es neben aktuellen Songs auch ein Wiederhören mit einigen Highlights der letzten 10 Jahre.

Eintritt frei, Veranstalter: Musikschule Lich e.V.

 

Sweet Sound - Workshop für Blockflöten-Ensembles mit Daniel Koschitzki

Samstag, 17. März, 10:00 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge

Auf der Suche nach dem perfekten Klang im Blockflötenensemble
Die Blockflöte wird für ihren zarten, reinen Klang geliebt. Dennoch gilt es gerade im großen Blockflötenensemble oder im Blockflötenorchester, einen kräftigen Sound zu erzeugen und einen großen Klangkörper in Schwingung zu versetzen.
Mit Consortstücken von der Renaissance bis in die Moderne wollen wir gemeinsam an einem vollen, runden Ensembleklang arbeiten. Dabei werden wir auf Fragen wie Atemtechnik, Dynamik, Vibrato und Registerfarben eingehen. Das spielerisch kreative Erkunden unterschiedlicher Klangwelten und die Freude am gemeinsamen Musizieren sollen im Vordergrund stehen. Das genaue Repertoire richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer. Eine Anmeldung ist sowohl für ganze Ensembles als auch für Einzelspieler möglich.
Zielgruppe: BlockflötistInnen, die Erfahrung im Ensemblespiel haben. Eine Anmeldung ist sowohl für ganze Ensembles als auch für Einzelspieler möglich.
Daniel Koschitzki, 1978 in Heilbronn geboren, gilt als einer der führenden Blockflötisten seiner Generation. Von der Presse und vom Publikum gleichermaßen als Querdenker und Visionär geschätzt, verortet Koschitzki sein Instrument oft in ungewohnten Kontexten.

Kosten: 50 €, Anmeldung an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Veranstalter: Musikschule Lich e.V.

 

Bird‘ s Paradise - mit Andrea Ritter (Blockflöte) und Daniel Koschitzki (Blockflöte, Klavier)

Samstag, 17. März, 20:00 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge

Andrea Ritter und Daniel Koschitzki, die beiden Flötisten der klassischen Band Spark, sind mit ganz besonderen Blockflötenklängen im Saal der ehemaligen Synagoge zu hören. Wie auch in ihrem ECHO-preisgekrönten Ensemble setzen sie auf einen frechen und unverkrampften Mix der unterschiedlichsten Genres und Stile. Renaissancevariationen, klassische Romantik, zeitgenössische Avantgarde, Minimal Music und Jazzstandards verweben sie geschickt zu einem fantasievollen Portrait der »flauto dolce«, der »lieblichen Flöte«.
Daniel Koschitzki und Andrea Ritter wurden mehrfach mit internationalen Preisen ausgezeichnet und spielten zusammen beim weltberühmten „Amsterdam Loeki Startdust Quartett“, mit dem sie bei vielen internationalen Festspielen auftraten. Beim Händelwettbewerb Göttingen wurden sie mit dem ersten Preis ausgezeichnet.

Eintritt: 18 €, erm. 15 € , Veranstalter: künstLich e.V. im Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Musikschule Lich e.V.

 

picobella – Blockflötenorchester Karlsruhe (Leitung: Daniel Koschitzki)

Sonntag, 18. März, 17:00 Uhr, Kulturzentrum Bezalel-Synagoge

Ein Orchester, das komplett aus Blockflöten besteht – das mag zunächst befremdlich klingen. Und doch findet sich mit Picobella seit 1993 wöchentlich ein Blockflötenorchester in Dürrenbüchig bei Karlsruhe ein, das mittlerweile aus rund dreißig Mitgliedern besteht. Seit 2007 wird Picobella von dem bekannten Karlsruher Blockflötisten Daniel Koschitzki geleitet. Das Instrumentarium des Ensembles reicht vom 25 Zentimeter langen Sopranino bis zum 1,5 Meter hohen Subbass. Ähnlich breit gefächert ist auch das Repertoire von Picobella. Die Gruppe bringt polyphone Canzonen und Ricercare, festliche Barockkonzerte sowie pfiffige moderne Klänge auf die Bühne.
Daniel Koschitzki, 1978 in Heilbronn geboren, gilt als einer der führenden Blockflötisten seiner Generation. Von der Presse und vom Publikum gleichermaßen als Querdenker und Visionär geschätzt, verortet Koschitzki sein Instrument oft in ungewohnten Kontexten. Gerne führt er in seinen Projekten die vermeintlich zarte Flöte mit dem Konzertflügel sowie modernen Streich- oder Blasinstrumenten zusammen und hat dadurch zu einer neuen Wahrnehmung der Blockflöte in der Klassikszene beigetragen. Mit dabei im Konzert sind das Blockflötenensemble der Musikschule Lich e.V. und die TeilnehmerInnen des Workshops von Daniel Koschitzki.
Eintritt frei, Veranstalter: Förderverein der Musikschule Lich e.V.

 

Das komplette Programm der Licher Kulturtage finden Sie unter www.kultur-lich.de


 

Joomla!-Debug-Konsole

Sitzung

Profil zum Laufzeitverhalten

Speichernutzung

Datenbankabfragen